Aktuelles von der FBG Celler Land

Fortbildungsveranstaltung 08./09. September 2017

Am Freitag machten sich die Mitglieder der FBG Celler Land sowie das Personal der Geschäftsstelle und des LWK Forstamtes Südostheide  in aller Frühe auf den Weg ins Sauerland. Der erste Stopp war das EGGER Sägewerk Brilon GmbH. Herr Paul und Frau Hoffmann von EGGER führten uns durch das gesamte Sägewerk. Nicht nur für die Waldbesitzer sondern auch für das Forstpersonal war es hochinteressant zu sehen, wie das eigene Rundholz aus dem Wald begutachtet, registriert und am Ende zu einem Brett verarbeitet wurde.

Nach einer kurzen Stärkung und regen Diskussion über den Holzmarkt fuhren wir weiter nach Süden zu einem ehemaligen Landwirtschaftskammer Forstkollegen in den Stadtwald Schmallenberg. Direkt im Wald erwarteten uns bereits der Leiter des Stadtforstbetriebes Siegfried Hunker und Christian Bröker. Bei typisch nassem sauerländischem Wetter führte uns das Forstteam in einen eindrucksvollen Küstentannenbestand. Hier wurde rege diskutiert und über die Zuwächse gestaunt und natürlich sofort überlegt, ob so ein waldbauliches Konzept in der Heide nicht auch klappt.

Am Abend erreichten wir unser Hotel in Sellinghausen. Der kleine Ort von rund 170 Einwohnern hat nicht nur einen eigenen Skilift und Golfplatz sondern auch eine kleine unscheinbare Brauerei, die bestens geeignet war um den Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen zu lassen.

Am nächsten Morgen fuhren wir erneut bei noch mehr Regen und Hochnebel direkt in den Wald ins Revier Bödefeld. Uns wurde auf rund 800m Höhe auf der Hunau zwar durch den Nebel der schöne Ausblick in die Landschaft verwehrt, doch die eindrucksvollen Waldbilder im Naturschutzgebiet überzeugten und beeindruckten uns sehr, so dass sich die Wanderung in steilen Lagen gelohnt hat.

Zum Abschluss ging es dann noch in ein typisch Sauerländisches Besucherbergwerk.

Nach einer einstündigen Führung in 300m Tiefe untertage, war doch jeder froh wieder über Tage zu sein. Im Anschluss brachte uns der Bus wieder sicher zurück in unsere flache Heimat nach Celle. Eine rundum gelungene Fahrt.

Stand: 13. September 2017

Zurück